Rover goes Skiing

Erschienen am 27. Februar 2016 in Berichte

Die Rover von St. Otto haben sich aufgemacht in die großen weißen Berge.
7 Zwerge (Rover) und 1 Schneewittchen (Leiter) stiegen am Freitag den 19. Februar samt Ski und Stecken ins Auto und fuhren nach Feldkirchen im Vorarlberg. Hinter den sieben Bergen bezogen die 7 Zwerge und Schneewittchen ihr Schloss. Nachdem beziehen unserer Bettchen und nach ein paar Spielrunden gingen wir früh ins Bett um am nächsten Tag fit für die Piste zu sein.
In aller Herr Gotts Früh machten wir uns auf in die Berge. Am Sonnenkopf fanden wir gute Pisten und viel Schnee vor. Leider zog im Verlauf des Tages ein Unwetter auf. Hier rauf zog sich sogar Schneewittchen eine Mütze auf. Doch das Wetter hielt uns nicht davon ab, bis zum Abend weiter zu fahren. Zum Abendessen gab es ein Mahl aus Gröscht’l, Milchreis und Geburtstagstorte. Leider aß ein Zwerg ein Stück des vergifteten Apfels und konnte somit am nächsten Tage nicht mehr mit Skifahren.
Sonntags konnten wir bei Kaiserwetter den frischgefallenen Schnee voll und ganz genießen. Nachdem wir bis zum Abend unsere Karte voll ausgenutzt hatten, packten wir unsere sieben Sachen und traten wieder die Heimreise an. Mit den Klängen von DJ Ötzi, Peter Wackel und Andreas Gabalier trafen wir wohlbehalten in den Heimischen Auen von St. Otto ein.

…Und wenn sie nicht gestorben sich, dann fahren sie auch nächstes Jahr.

Autor: Rover St. Otto
Bilder: Matthias Dellermann, Emma Manitz, Bernhard Schiffer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.