Zeltlager 2021

Da wir letztes Jahr Covid bedingt kein Zeltlager stattfinden lassen konnten, freuten wir uns dieses Jahr umso mehr auf eine Woche Zelten. Dank eines Hygienekonzepts inklusive durchgeführten Schnelltests konnten wir dieses Jahr das Lager in Forchheim auf der Schleuseninsel durchführen.

Die warmen Tage verbrachten wir mit Geländespielen, Stationenläufe und der obligatorischen Hike – vieles wie in den Jahren zuvor. Dieses Jahr fand das Zeltlager unter dem Motto Filme statt. So reisten wir in die Welt von König der Löwen, Harry Potter oder Asterix und Obelix. Am letzten Abend kam es dann zur großen Verleihung der goldenen Ottos und es hieß „Laufamwood – And The Otto Goes To …“

Stammesversammlung und Zeltlager 2021

Auch wir sind aktuell vor allem online aktiv. Unsere Online-Gruppenstunden bieten wir mittlerweile für alle unsere Altersstufen an. Stadt-Land-Fluss und andere Spiele, Popcorn machen oder Pizza backen – langweilig wird uns dabei nicht. Auch zu unserer digitalen Stammesversammlung, die letztes Jahr leider ausfallen musste, konnten wir Mitte April einladen. Dabei gab es zwar weniger Knabberzeug auf dem Tisch als sonst, fleißig diskutiert wurde aber trotzdem.

Auch wir können aus der Situation heraus sehr schlecht vorplanen. Für alle Fälle aber und unter dem Vorbehalt, dass die Durchführung zu diesem Zeitpunkt vertretbar ist, planen wir diesen Sommer ein Zeltlager. Dieses würde stattfinden vom 17. bis zum 21. August in Forchheim. Sobald Näheres dazu feststeht, werden wir eine Info-Mail an unsere Mitglieder versenden.

Mit großen Hoffnungen und Gut Pfad
Die Pfadfinderleiter aus St. Otto

Endlich wieder Lagerfeuer

Ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Gitarrenmusik. Das gab es schon seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr. Denn auch unsere Jugendarbeit bei den Pfadfindern blieb von einer erzwungenen Gruppenstunden-Pause nicht verschont. Schnell stand auch fest, dass wir unser beliebtes, jährliches Zeltlager dieses Jahr leider nicht stattfinden lassen können.

Ohne Gruppenstunden, ohne Pfadfinder, da kommt sicher schnell Langeweile auf. Zum Glück gab es aber für einen großen Teil der Pfadfinder ein Online Angebot, welches auch sehr gut genutzt wurde. So verabredeten sich die Jugendlichen der Jungpfadfinder-Stufe zu Online-Gruppenstunden im Internet oder versuchten Aufgaben zu lösen, die über Kurznachrichten den Pfadfindern zugeschickt wurden. Die Jüngsten, die Wölflinge, bekamen eine Ideen-Liste zugeschickt, mit Vorschlägen, was sie in der freien Zeit tun könnten. So wurden Zelte aus Stöcken gebaut, oder Naturmandalas aus Blättern und Steinen gelegt. Die älteste Jugendgruppe, die der Rover-Stufe, trifft sich mittlerweile wieder wöchentlich. Doch auch hier gilt: Ohne Mund-Nasen-Bedeckung geht leider nichts.

Ein kleines Highlight war aber dennoch möglich: Ende Juli konnten sich auch die Jungpfadfinder und die Wölflinge endlich wieder persönlich in einer Gruppenstunde sehen. Denn zum Start der Sommerferien gab es für beide Gruppen jeweils einen Lagerfeuerabend mit Stockbrot, Marshmallows und Gitarrenmusik.

iScout 2020

Über 11.000 Pfadfinder, auf der ganzen Welt verstreut, nahmen beim diesjährigen iScout am 7. März teil. Wie die letzten Jahre war auch dieses Jahr unser Stamm mit Leitern und Rovern wieder mit Freude dabei. Das wir mit unserem grandiosen 433. Platz bei 592 Teilnehmenden Gruppen eher weiter hinten lagen, machte uns gar nichts aus, da die Aktion an sich wieder sehr spaßig war.

Beim jährlichen iScout werden online skurrile Aufgaben gestellt, die es zu lösen gilt. Das können Wissensfragen sein, die nur durch recherchieren zu beantworten sind, aber auch Aufgaben, bei denen Kreativität und Teamgeist gefragt sind.

Mehr Infos zum Ablauf des Spiels gibt es auf Seite von iScout: https://iscoutgame.com/

Weihnachtsfeier 2019

Am 13. Dezember trafen sich die Pfadfinder aller Stufen in St. Otto um gemeinsam Weihnachten zu feiern und das Jahr ausklingen zu lassen. Dabei ging es zwar weniger besinnlich zu, dafür aber mit viel Spaß. So konnten sich alle bei einem gemeinsamen Spiel zum Anfang austoben. Nachdem Sterne gebastelt und Plätzchen gebacken waren, konnten sich die Kinder und Jugendlichen bei Kinderpunsch und Weihnachts-Naschereien über das ergatterte Wichtelgeschenk freuen.

Übernachtung der Wölflinge in St. Otto

Am Freitag, den 5. April war es so weit: am frühen Abend trafen sich die 12 Wölflinge aus St. Otto und St. Karl mit ihren Leitern zum gemeinsamen Versprechen und einer Übernachtung. Nach einer kulinarischen Stärkung hatten die Kinder Zeit sich im Pfarrsaal für die Nacht mit den Polstern und Kissen aus dem Wölflingszimmer einzurichten.

Danach konnten sie sich mit dem pfadfindertypischen Versprechen zum Wölfling vertraut machen und sich überlegen, welche Versprechen sie ablegen möchten.

Anschließend ging es los zum Wiesengrund. Bei Fackelschein konnten die Kinder ihr Versprechen vortragen und bekamen dann ihr orangefarbenes Halstuch und ihre Wölflings-Lilie für die Kluft. Zurück in St. Otto haben wir den Abend gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows ausklingen lassen. Gegen 23 Uhr ging es ab in den Schlafsack.

Am nächsten Morgen haben wir nach dem Frühstück noch aufgeräumt und uns bei einem Geländespiel ausgetobt. Nach einer kleinen Foto-Session mit den neuen Halstüchern ging die Übernachtung auch schon zu Ende.